stilisierter Apfel auf grünem Grund
Bild von Christoph Sauer auf Pixabay

Ansatz

Auf dem bislang unentwickelten Teil der Fläche des Gemeinschaftsgartens soll zusätzlich zu den bereits umgesetzten Einrichtungen und Angeboten ein Kraut-Lehrpfad entstehen. Auf spielerische Weise soll Wissen um den Nutzen, die Eigenschaften und die Verwendung von Küchen-, Tee und Heilkräutern vermittelt werden. 

Zielsetzung

Unser Ziel ist Naturerleben für Gärtner und Besucher auf einer artenreichen Fläche, die vielerlei Sträucher, Stauden und Kräuter beinhaltet und nicht nur alle Sinne anspricht, sondern auch Nützlingen Nahrung und Lebensraum bieten wird. Die Anlage wird dadurch ökologisch nochmals aufgewertet.

Der Kraut-Lehrpfad führt dabei einmal rund um die gesamte Anlage und bietet dem Besucher vielerlei tolle Blickwinkel auf die gesamte Gartenanlage. Schautafeln und Schilder weisen auf die Besonderheiten der Elemente des Kraut-Lehrpfads hin und erläutern beispielsweise den Nutzen einer Pflanze. Dazu gehört auch ein Übersichtsplan in Eingangsbereich. In der geplanten Broschüre wird diese Information wieder aufgegriffen und durch mehr Hintergrundwissen und zum Beispiel Anekdoten oder Rezepte ergänzt.

Der Kraut-Lehrpfad soll unter anderem das Küchenkräuterbeet, 'blühende Inseln', die Nisthilfen und die geplante Kräuterspirale miteinander verbinden.

Stand der Dinge / Zeitplan

Einige Mitwirkende sind bereits mit der Planung beschäftigt - aktuell wird eine Liste der Pflanzen zusammengetragen, die auf dem Kraut-Lehrpfad eine Rolle spielen sollen.
Die Finanzierung der Beschilderung wie auch des Drucks der Broschüre müssen geklärt werden. Hier gibt es mehr Info.