Als es im Vorfeld darum ging das Projekt bei der LAG-Steinfurt vorzustellen, wurde es immer wichtiger zu visualisieren, wie wir uns den Gemeinschaftsgarten vorstellen. Je plastischer desto besser. Eine erste Skizze musste her.

Wie gestaltet man einen Gemeinschaftsgarten?

Welche Aspekte und Gegebenheiten müssen berücksichtigt werden?

Was ist uns wichtig?

Die Gestaltung eines Gartens wird immer bestimmt von den vorherrschenden Gegebenheiten. Lichteinfall und Sonnenverlauf, bestehende Strukturen und benachbarte Gebäude, Zuwegung und Infrastruktur, äußere Einflüsse wie Bodenbeschaffenheit, Hauptwindrichtung und vieles mehr wirken sich stark auf die Planung aus. Beachtet man diese Faktoren nicht, können entweder noch in der Planung oder spätestens bei der Nutzung unerwünschte Folgen auftreten.

Was wir vorgefunden haben ist ein relativ planes Grundstück mit einem kleinen Eichenwäldchen direkt an der Zuwegung. Ein noch bestehender Mast einer Überlandleitung soll demnächst zurückgebaut werden.

Die Straße verläuft beinahe in einem Viertelkreis um das Grundstück herum, sodass man von der Straße aus einen guten Einblick in das gesamte Gelände hat. Nebenan sind Wirtschaftsgebäude des Hofs Bischoff, zu denen ein entsprechender Abstand einzuhalten ist, damit zwischen Zaun und Gebäude landwirtschaftliche Maschinen weiterhin zum Einsatz kommen können (z.B. Heuernte).

.. wird fortgesetzt ...